Träger der Schulsozialarbeit

Kontakt

Projektträger: Der Paritätische

PSW-GmbH

Sozialwerk Kinder- und Jugendhilfe

Teichstr. 9

06217 Merseburg

 

Ansprechpartnerin: Jessica Wiederhold

Tel.: 0175/9913330

Mail: schulsozialarbeit-gs-jahn@paritaet-lsa.de

Büro: Raum 304

 

Sprechzeiten:   Montag bis Freitag von 7:30 – 15:00 Uhr

                       Flexible Terminvereinbarungen sind möglich!

 

Unterstützt und gefördert durch:

 

Was ist Schulsozialarbeit ?

  • „Brücke“ zwischen Schule, Elternhaus und Schüler

  • ein Angebot der Kinder- und Jugendhilfe, finanziert über das Bildungs- und Teilhabepaket

  • Zusammenarbeit vor Ort gemeinsam mit den Kindern, Lehrkräften und Eltern
  • Förderung junger Menschen in ihrer individuellen, sozialen, emotionalen und schulischen Entwicklung

  • Grundsätze der Arbeit: Vertraulichkeit, Niedrigschwelligkeit, Kontinuität und Freiwilligkeit

  • Ziel: Verbesserung des Schulklimas

Aufgabenbereiche von Schulsozialarbeit

  • Intervention und Krisenbewältigung in akuten Problemlagen

  • Beratung, Unterstützung und Begleitung von Schüler*innen, insbesondere in schwierigen Lebenslagen

  • Beratung und Unterstützung von Erziehungsberechtigten

  • Vermittlung von Bildungs- und Freizeitangeboten

  • Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Schulleitung und regionalen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

  • Mitwirkung in schulischen Gremien und Netzwerkarbeit

Angebote der Schulsozialarbeit

  • Ansprechpartner vor Ort für die Schüler, Lehrkräfte und Eltern (mit Vertrauensbriefkasten)

  • Einzelfallarbeit mit Schüler*innen und Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Eltern, z.B. bei geringer Lernmotivation, Leistungsabfall oder Verhaltensschwierigkeiten

  • Unterstützung und Begleitung von Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf oder Teilleistungsstörungen

  • Gruppenangebote zur Lernförderung bei Lernschwierigkeiten der Schüler*innen (z.B. „Marburger Konzentrationstraining“)

  • Gruppenangebote zur Förderung des sozialen Lernens und der Partizipation (z.B. Angebote zum Umgang mit Emotionen, Selbstbewusstsein, Inklusion)

  • präventive Projektangebote in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften und Netzwerkpartnern (Themen z.B. Gewalt, Mobbing und Mediennutzung)

  • Streitschlichterausbildung (3. + 4. Klasse)

  • Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket (z.B. Mittagsversorgung, Lernmittel, Klassenfahrten, Teilnahme im Freizeitbereich)

  • Vermittlung von Hilfs- und Beratungsangeboten, wie zu Fragen der Erziehung, Fördermöglichkeiten bei Lern- und Verhaltensschwierigkeiten des Kindes